Was ist ein Cannabis Social Club ?

Entdecke die Welt der Cannabis Social Clubs: Wo und ab wann funktioniert das legale Kiffen in Deutschland?

In einem Cannabis Social Club kannst du super entspannen, genießen und mehr über die Welt des Cannabis zu erfahren. Du bist neugierig darauf, wie und ab wann du legal und sicher Cannabis in Deutschland konsumieren kannst?

1. Wie funktioniert ein Cannabis Social Club?

Ein Cannabis Social Club, wie unser Verein der „Green Social Club“ in Berlin, ist eine Vereinigungen von Konsumenten, die gemeinsam Cannabis anbauen und konsumieren. Diese Art von Clubs gibt es bereits in vielen Ländern, darunter auch seit neuesten in Deutschland.

Nach dem neuen Gesetz, dass derzeit in Arbeit ist, wird der Anbau, Erwerb und der Konsum von Cannabis innerhalb des Clubs legal erlaubt sein. Ein Cannabis Social Club muss als gemeinnütziger Verein organisiert sein und benötigt eine Genehmigung von den zuständigen Behörden. Gemeinnützig heißt, dass diese Clubs keine Gewinne erwirtschaftern dürfen und das Cannabis nur zu Selbstkosten an ihre Mitglieder abgeben.

Der Club achtet beim Anbau und bei der Verarbeitung auf absolute Reinheit. Das Cannabis was abgegeben werden darf muss absolut frei von jeglichen Verunreinigungen oder Streckmitteln sein. Die Qualität des Cannabis steht der medizinischem Variante in nichts nach.

Innerhalb des Vereins oder Clubs kümmern sich engagierte Mitglieder gemeinschaftlich um den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung des Cannabis. Jedes Mitglied meldet seinen Bedarf im Vorfeld an und darf nach der Ernte eine bestimmte Menge des Cannabis für den eigenen Konsum über seinem Club beziehen.

medizinisches-cannabis

Der Club muss geschlossen sein. Das heißt, dass er nur für Mitglieder zugänglich ist. Auch die Abgabe von Cannabis an Nichtmitglieder ist nicht erlaubt. Ein Cannabis Social Club ist eine interessante Möglichkeit für Konsumenten, legal und sicher Cannabis zu beziehen.

Die Mitglieder können sich in den Räumlichkeiten des Clubs treffen und gemeinsam über Cannabis reden und sich austauschen. Allerdings gibt es auch hier rechtliche Einschränkungen, die noch beschlossen werden müssen. Fest steht bisher nur das es Cannabis Social Clubs eventuell noch in diesem Jahr geben wird.

2. Welche Clubs gibt es in Deutschland und wie kann man Mitglied werden?

Wenn Du Dich für den Beitritt zu einem Cannabis Social Club in Deutschland interessierst, gibt es einige Dinge, die Du wissen solltest. Zunächst einmal gibt es in Deutschland mehrere Clubs, die sich für die Legalisierung von Cannabis einsetzen und noch Mitglieder aufnehmen.

Um Mitglied zu werden, musst Du normalerweise einen Antrag stellen und häufig auch eine kleine Gebühr bezahlen. Einige Clubs haben auch bestimmte Anforderungen an ihre Mitglieder, wie zum Beispiel ein Mindestalter oder eine bestimmte Einstellung zur Legalisierung von Cannabis. Wenn Du Dich für den Beitritt zu einem Cannabis Social Club in Deutschland interessierst, solltest Du Dich im Voraus über die verschiedenen Clubs informieren. So kannst du herausfinden, welcher am besten zu Deinen Bedürfnissen und Überzeugungen passt.

Ganz einfach kannst du auch Mitglied im Green Social Club Berlin werden.

3. Wie unterscheiden sich Cannabis Social Clubs von Coffeeshops?

Wenn es um das legales Kiffen, fallen uns sofort die berühmten Coffeeshops, wie in den Niederlanden bekannt, ein. Coffeeshops sind öffentlich zugängliche Geschäfte in denen du Cannabis kaufen und sofort genießen kannst. Es gibt nicht nur Blüten sondern auch fertig gedrehte Joints oder für den Verbrauch vorbereitete THC Produkte. Anders als ein Cannabis Social Club ist der Coffeeshop mehr auf Gewinn konzentriert als auf den Anbau.

Cannabis Social Club

Die Preise sind um ein vielfaches höher und die Qualität des Cannabis auch eher durchschnittlich. Eine gewisse Reinheit gegenüber dem Straßenverkauf wird auch hier geboten. In den letzten Jahren gab es immer wieder Schlagzeilen über verunreinigtes bzw. belastetes Cannabis in Coffeeshops. Es wird von neuartigen Trend aus den USA berichtet das einige Hersteller Cannabis mit natürlichen Terpenen anreichern und mit Aromen besprühen. Die Hersteller erhoffen sich dadurch höhere Marktanteile. In dem Fall von Coffeeshops steht der Profit an erster Stelle.

4. Was tut ein Cannabis Social Club für die Legalisierung von Cannabis?

Nicht nur in der Vergangenheit sondern auch in der Zukunft werden CSC’s eine wichtige Rolle bei der Legalisierung von Cannabis spielen. Der Verein nimmt die Rechte seiner Mitglieder, also der als Konsumenten, wahr und übt politischen Druck aus, um die Legalisierung von Cannabis voranzutreiben. Darüber bieten ein Cannabis Social Club auch eine Plattform für den Austausch von Informationen und Erfahrungen. Sie verbessern das Wissen über Cannabis und dessen Wirkungen.

5. Was ist konkret in Deutschland geplant?

Gemäß dem Eckpunktepapier der Bundesregierung ist folgendes geplant:

  • Vereine dürfen Cannabis anbauen
  • Abgabe an Mitglieder zu Selbstkosten
  • Abgabe von Stecklingen und Samen
  • Abgabe von Samen
  • keine Erfassung von personenbezogene Daten
  • Mitglieder auf 500 pro Verein begrenzt
  • Abgabe von 25g pro Tag und 50g pro Monat
  • Qualitätsvorgaben, absolutes Verbot von Zusatz­stoffen oder Beimengungen
  • Zulassung und Überwachung erfolgen durch Landesbehörden

Der dazugehörige Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am 28.04.23 an die zuständigen Ministerien zur Prüfung und Stellungnahme weitergegeben. Wir wissen das der Lauf der Deutschen Gesetzgebung schwer verständlich ist, deshalb haben wir eine eigene Seite, die den Verlauf und das Ziel des neuen Gesetzes darstellt, zusammengestellt. Wenn du wissen möchtest wann der Cannabiskonsum in Deutschland legal wird dann schau einfach hier.

6. Wie kannst du im Cannabis Social Club Verantwortung übernehmen?

Wenn du Mitglied in einem Cannabis Social Club bist, hast du die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und aktiv an der Gestaltung des Clubs mitzuwirken. Eine Möglichkeit ist beispielsweise, dich als Clubmanager oder Vorstandsmitglied zu engagieren. Hierbei übernimmst du Verantwortung für die Organisation und Planung von Clubaktivitäten und Clubveranstaltungen.

Du kannst auch als Freiwilliger bei der Durchführung von Projekten und Aktionen mitwirken und somit einen wichtigen Beitrag zur Gemeinschaft leisten. Wir suchen immer Menschen die sich in den Diskussionen und Entscheidungsprozessen des Clubs beteiligen und ihre Meinung und Ideen einbringen. So kannst du aktiv dazu beitragen, dass der Club sich weiterentwickelt und den Bedürfnissen der Mitglieder entspricht. Wenn du also Verantwortung übernehmen und dich aktiv in deinem Cannabis Social Club engagieren möchtest, gibt es viele Möglichkeiten, um dies zu tun.

7. Fazit

Also, was können wir abschließend über Cannabis Social Clubs sagen? Nun, es ist eine großartige Möglichkeit für Menschen, die gerne kiffen, aber dies nicht alleine tun möchten, sich zu treffen und gemeinsam zu genießen. Es ist auch eine Möglichkeit, sich über verschiedene Sorten und Methoden des Konsums auszutauschen und von anderen zu lernen. Die Mitgliedschaft in einem Cannabis Social Club ist jedoch nicht für jeden geeignet. Es gibt einige Einschränkungen, wie zum Beispiel das Verbot des Weiterverkaufs oder die Begrenzung der Anzahl der Mitglieder. Außerdem gibt es nicht viele Clubs in Deutschland und einige von ihnen haben möglicherweise strenge Regeln und Vorschriften. Wenn du jedoch daran interessiert bist, Teil einer Cannabis-Community zu sein und legal zu kiffen, solltest du dich auf jeden Fall informieren.